Erleben

Das Dorf in der Stadt.

Wohnen, arbeiten, einkaufen, im öffentlichen Oehler Park die Seele baumeln lassen, Freunde und Arbeitskollegen zum Apéro treffen, ein Konzert in der Aeschbachhalle6 besuchen: Im Aeschbachquartier Aarau findet auf kleinem Raum das ganze Leben statt.

Image
Walter Amrhyn Fasstischmacher
Fasstischmacher Walter Amrhyn zu Gast in der PopUp Artgallery

Die PopUp Art Gallery #KUNSTGENUSS lädt herzlich ein, die Möbel von Walter Amrhyn zu bestaunen. Fässer, welche in den vergangenen Jahrzehnten & Jahrhunderten die Menschen mit erlesenen Weinen verwöhnten durchlaufen beim Fasstischmacher eine Metamorphose. «Ich gebe alten Fässern eine neue Aufgabe, einfach in einer anderen Form.» pflegt Walter Amrhyn zu sagen.

Auf Grund der Eigenschaften gebrauchter Eichenfässer soll jedes Möbelstück ein Meisterwerk mit einer einzigartigen Geschichte werden. Bei den glücklichen Besitzern eines dieser Artefakte wird die Geschichte ganz persönlich weitergeschrieben.

In der PopUp ArtGallery stellt Walter Amrhyn unter anderem der runde Fasstisch Nr. 125 aus. Er wurde aus Fasseiche des Weingutes Diederik am wunderschönen Zürichsee gefertigt. Als passende Sitzgelegenheit steht ihm der Stuhl "Corinna" aus gebogenem und neu geformten Fassdauben zur Seite. Ein weiterer Fasstisch ist Nr. 77. Für dieses Möbelstück kamen Fassdauben von einem Erdwein-Barrique zum Einsatz. Das bedeutet, Weinbauer Jimi Saxer hatte das Fass zur Reifung vom Rotwein für ein Jahr in der Erde vergraben, ehe das Barrique vom Fasstischmacher weiterverarbeitet wurde. Meistens kommen aber für Walter Amrhyn nur Lagerfässer ab einem Inhalt von 8‘000 Liter und mehr in Frage.

Der Klassiker "Le Chef" -  ein Hocker natürlich auch aus Fassholz - darf nicht fehlen und lädt auf eine kurze Kaffeepause ein.

Als exklusives Detail gilt die LE PEDALEUR Espressomaschine welche von Walter Amrhyn kunstvoll in Fassholz vom Marktgräflerhof Basel (ehem. Bürgerspital) gekleidet wurde. Sie steht auf Tisch Nr. 143. Er wurde ebenfalls aus einem Fass, stammend vom Marktgräflerhof Basel, hergestellt. Ernennens Wert an dieser Stelle sind noch die Jahrgänge dieser beider Fässer: 1811 und 1823

Abgerundet wird das Ambiente mit Werken von Marcel Wagner – Master Coffee. Die Bilder aus Kaffee wiederspiegeln aktuelle Themen, vergangene Legenden oder einfach simple Dinge welche den Künstlern inspirieren.

Lass auch du dich inspirieren.

News