Nachhaltigkeit

Aeschbachquartier Aarau - Erstes DGNB Gold zertifiziertes Quartier der Schweiz

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat mit einem Zertifizierungssystem für nachhaltige Quartiere ein weltweit anerkanntes Werkzeug der Planung und Optimierung geschaffen. Das erste mit dem Gold-Zertifikat der DGNB ausgezeichnete Schweizer Quartier ist das Aeschbachquartier Aarau.

Beim Aeschbachquartier Aarau ging es um die Schaffung eines zukunftsfähigen, lebenswerten Quartiers, in denen Menschen sich wohlfühlen können, ohne dass Klima und Umwelt unnötig beeinträchtigt werden.

Die DGNB-Zertifizierung berücksichtigt konsequent Faktoren entlang des gesamten Lebenszyklus des Quartiers. Neben ökologischen Faktoren beurteilt sie auch die bauökonomischen, planerischen und soziokulturellen Eigenschaften eines Entwicklungsprojekts. In die Analyse vor der Zertifikatsvergabe fliessen Themen wie Lage, Mobilität, Energieversorgung, Aufenthaltsqualität und soziale Durchmischung ein.

Für eine grosse Akzeptanz und Identifikation wurden die heutigen Nutzer im Sinne der Partizipation in den Planungsprozess miteinbezogen.

Indem Räume mit hoher Aufenthaltsqualität geschaffen und eine gute Durchmischung im Quartier unterstützt werden, steht der Mensch im Mittelpunkt.

Das autoarme Aeschbachquartier hebt sich nicht nur durch ein vom international bekannten Künstler Kris Martin geschaffenes Kunstwerk – ein überdimensionierter Kelch, aus dem die Quartierbewohner symbolisch gemeinsam trinken können – sondern auch durch den grosszügigen, öffentlich zugänglichen Oehlerpark und eine in der herrschaftlichen Villa Oehler untergebrachte Kinderkrippe ab. Auch der Förderung der Biodiversität wurde Rechnung getragen: Die Dachebenen des Aeschbachquartiers sind mit Wirts- und Nektarpflanzen für Schmetterlinge und Wildbienen begrünt.

Weitere Informationen zum DGNB Zertifizierungssystem finden Sie unter:

https://www.dgnb-system.de/de/system/